Die Rasse "Maine Coon"

Die Rasse „Maine Coon“ zählt zu den größten und schwersten Hauskatzenrassen der Welt. Die Rasse gehört zu den sogenannten Waldkatzen und ist ursprünglich im Bundesstaat Maine im Nordosten der USA zu Hause. Über die Entstehung der Rasse kursieren viele Spekulationen. Am Wahrscheinlichsten ist die Maine Coon Katze eine Kreuzung aus verschiedenen Katzenrassen, die Einwanderer im Laufe der Zeit nach Amerika mitbrachten.

Sie wurden viel auf Bauernhöfen gehalten, um der Mäuseplage Herr zu werden.

 

In der Literatur kommen Maine Coon Katzen ertmals in 1861 vor. Anfang des 20. Jahrhunderts verdrängten die Perser und Siamkatzen die Maine Coon fast in die Vergessenheit. Erst ab 1950 starteten Züchter wieder, Maine Coon zu züchten aus der natürlichen Population heraus, das heißt, aus wilden Katzen mit den gewünschten Merkmalen. In 1971 wurde die Rasse von der Cat Fanciers Association als vollwertige Rassenkatze anerkannt.

 

Das Erscheinungsbild von diesem imposanten, kräftigen, muskulösen Körper mit Wildblick betrügt. Coonies sind sanfte, anhängliche Katzen, die durch ihre unvergleichliche Art ihre Menschen verzaubern. Vorischt bei diesen sanften Riesen ist geboten: Suchtgefahr! 

 

Auf der einen Seite können Maine Coons katzentypisch unabhängig sein und sich selber beschäftigen mit dösen, schlafen, spielen, etc. Auf der anderen Seite sind sie auch sehr anhänglich und folgen ihren Menschen auf Schritt und Tritt. Sie wollen einfach überall dabei sein, sei es beim Haushalt führen, beim Basteln, beim Reparieren …

Sie sind neugierig und geschickt. Herumliegende Gegenstände wecken die Neugier und schon wird gestupst und gespielt. Dabei sind sie sehr geschickt mit ihren Pfoten. Es wird sogar das Futter mit der Pfote zum Maul geführt. Untypisch für Katzen ist, dass die Maine Coons nicht wasserscheu sind und dementsprechend gerne in der Wasserschüssel planschen.

Coonies gelten als die Hunde unter den Katzen und verstehen sich sehr gut miteinander.

Eine Maine Coon braucht tierische Gesellschaft, sei es ein Hund oder eine Katze.

letztes Update: 02.05.2020